1. Wasserkonferenz Lausitz "Bergbau - Wasser - Klima"

Am 12.03.2021 werden hochkarätige Fachvorträge von Vortragenden aus den Umweltverwaltungen Berlins, Brandenburgs und Sachsens sowie von Unternehmen und Institutionen der Wasserwirtschaftsszenerie an der BTU Cottbus-Senftenberg erwartet. Gleich drei Fachminister, die Umweltsenatorin Berlins, Regine Günther, der Umweltminister Brandenburgs, Axel Vogel, und Sachsens Umweltminister Wolfram Günther haben ihre Teilnahme fest zugesagt. Die Präsidentin der BTU, Frau Prof. Grande, wird die Eröffnungsrede in Präsenz halten. Unter Beachtung der Pandemie sind zur Präsenzveranstaltung nur maximal 50 Personen zugelassen. Alle anderen Interessierten, und dies werden deutlich mehr als 100 Teilnehmer sein, können die Veranstaltung online verfolgen und sich auch an der Diskussion beteiligen.

Im Anschluss an die drei Statements der Fachminister werden in einem „Bergbaublock“ die Besonderheiten bergbaulicher Einflüsse auf den Wasserhaushalt und deren Rehabilitierung aufgezeigt. Nach der Mittagspause stehen im „Wasserblock“ besonders die Aspekte von bergbaubedingter Stoffbelastung in Oberflächengewässern, dem Wassermanagement in Trockenwetterperioden und den Steuerungs- und Bewirtschaftungsmöglichkeiten durch sächsische Speicheranlagen im Mittelpunkt. Fachlich abgerundet wird die Veranstaltung durch einen „Klimablock“, der auf gebietskonkrete Wirkungen in Südbrandenburg und Ostsachsen eingehen wird, ergänzt durch die besondere Bedeutung für den Schutz wasserabhängiger geschützter Landschaftsökosysteme.

Sprembergs Bürgermeisterin Christine Herntier, zugleich Sprecherin der Lausitz- Runde, wird das Schlusswort halten.

 

1. Wasserkonferenz Lausitz 2021 "Bergbau-Wasser-Klima"

Ort: BTU Cottbus - Senftenberg
Campus Cottbus
Raum: Audimax II + Livestream
Zentrales Hörsaalgebäude
Universitätsplatz 1, 03046 Cottbus

Um Anmeldung für den Livestream wird bis zum 28. Februar 2021 gebeten unter:
wassertag2021@wasser-cluster-lausitz.de

 

Zurück